Stufentausch / Beläge

Stufenaustausch leicht gemacht! Schönes Wohnambiente mit mehr Sicherheit

Professionell, schnell und gut


Eine Treppe, die in die Jahre gekommen ist, birgt nicht zu unterschätzende Risiken. Denn sind die Stufen ausgetreten und die Kanten abgenutzt, ist die Stolpergefahr groß – ernste Verletzungen oder gar Schlimmeres können die Folge sein. Kurz: An einer Renovierung führt kein Weg vorbei! Es muss jedoch nicht gleich eine neue Treppe her. Handelt es sich um eine Ausführung mit Stahlkonstruktion, wie sie eine Zweiholm-, Harfen- oder Metallwangentreppe aufweist, genügt oft schon ein Stufentausch, um mehr Sicherheit beim täglichen Auf und Ab zu gewährleisten – frische Optik inklusive.


•    Sie sind in der Vergangeheit bereits auf lackierten Stufen ausgerutscht und wünschen sich mehr             Sicherheit?
•    Besitzen Sie eine Treppe mit Holzstufen, die auf einer Stahlkonstruktion montiert sind? 
      (Zweiholmtreppe oder Metallwangentreppe)
•    Stilrichtung, Farben und Wohnambiente haben sich verändert?
•    Der Farbanstrich und die Holzart der Treppenstufen sind nicht mehr zeitgemäß?
•    Sie haben den Wunsch Ihre vorhandene Treppe mit geringem Aufwand und kostengünstig Ihrem neuen Stil anzupassen?

Produktvorteile Longlife

  1. Hohe Abrieb-/ Druckfestigkeit

  2. Hohe Resistenz gegen Flecken und Haushaltschemikalien

  3. Leicht zu reinigen

  4. UV-Lichtbeständigkeit

  5. Umweltfreundlich

  6. Strukturierte Oberfläche

  7. Rutschhemmende Oberfläche R9 für mehr Sichrheit

  8. Postgeformte Sicherheitskante mit einem Radius von 5 mm
    (die Berufsgenossenschaft BGHW empfiehlt 3 – 10 mm)

Durchbiegung

Nach der europäisch technischen Zulassungsleitlinie (ETAG 008) ist die Durchbiegung auf l/200 begrenzt. Bei der gewählten Stützweite von einem Meter ergibt sich eine maximale zulässige Durchbiegung von 5 mm.

 

Wirkung der Durchbiegungsanforderung in der Praxis

Entsprechend der DIN EN 1991-1-1 beträgt die veränderliche Einwirkung für Treppen und Treppenpodeste in Wohn- und Aufenthaltsräumen 2,0 kN

Bruchlast

Geforderte Bruchlast 5 kN (500 kg) in Stufenmitte mit Sicherheitsbeiwerten
Gemessen ca. 12 kN (1.200 kg)
Mehr als doppelte Sicherheit

Entsprechend der DIN EN 1991-1-1 beträgt die veränderliche Einwirkung für Treppen und Treppenpodeste in Wohn- und Aufenthaltsräumen 2,0 kN

Postgeformte Sicherheitskante

3-schichtiger Aufbau für Steifigkeit

Anleimer für Sicherheitsradius

 

Nach Untersuchung der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) sollte der Radius an der Stufenvorderkante im Bereich zwischen 2-10 mm liegen. Die KENNGOTT-Longlife-Stufen sind beim Deutschen Patentamt gebrauchsmusterrechtlich geschützt.

  • Instagram Social Icon

Hamburger Treppenvertrieb 

Treppen,Innenausbau,Carports und Co

Hollenstedt

info@hamburger-treppenvertrieb.de